Leitfaden für barrierefreies Reisen ins Ausland

Vor der Reise
Hat man sich für ein Urlaubsziel entschieden, besteht nun die Möglichkeit, im Internet oder in Reisebüros nach passenden Reiseanbietern zu suchen. Einige Reiseveranstalter bieten derzeit behindertengerechte Reisen an. Wichtig ist, dass das Angebot für Ihre speziellen Bedürfnisse geeignet ist.
Dazu empfiehlt sich eine ausgefallene Recherche über die angebotenen Hotels, deren Konstruktion und Inventur. Des Weiteren ist es ratsam, die Lage der Unterkunft zu überprüfen, um zum Beispiel die Entfernung des Strandes nachzuvollziehen.
Ein Anruf vor Ort kann in vielen Fällen hilfreich und klärend sein.
Je nach Hotel oder Unterkunft besteht die Möglichkeit, Betreuung und Pflege in Anspruch zu nehmen. Nähere Informationen sollte man bei dem Reiseveranstalter einholen.
Nach Überprüfung der Unterkunft ist es angebracht, die Umgebung des Urlaubsziels zu betrachten.
Man sollte feststellen, welche Aktivitäten für Behinderte angeboten werden. Des Weiteren empfiehlt sich eine Recherche über die Barrierefreiheit der diversen Einrichtungen, Verkehrsmittel und Sehenswürdigkeiten.
Diese Informationen erhält man bei den Reiseveranstaltern, Hotels, lokalen Tourismusämtern und im Internet. Meistens ist es zudem sinnvoll, andere Meinungen und Berichte in einem Internet-Forum einzuholen.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.