• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Anzeige

Gemeinde Teguise

Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln

Provinz: Las Palmas de Gran Canaria

Insel: Lanzarote

Einwohner: 18.798 (Stand 2008)

Fläche: 263,98 km²

Bevölkerungsdichte: 71,21 Einwohner/km²

Postleitzahl: E–35530 (Teguise); E–35509 (Costa Teguise); E–35539 (Teseguite); E–35540 (La Graciosa); E–35544 (Guatiza); E–35558 (Tiagua); E–35562 (Mozaga)

Gemeindeverwaltung: Tel.: +34 928 845 001

Lage: 29° 4'N . 13° 34'W                               

Feriengebiet Teguise

Die Gemeinde Teguise ist die flächenmäßig größte aller sieben Kommunen auf Lanzarote. Zum Verwaltungsbereich gehören auch die Inseln des Chinijo-Archipels, nämlich La Graciosa, Alegranza, Montaña Clara, Roque del Este und Roque del Oeste.

Der Hauptort der Gemeinde Real Villa de Teguise (königliche Stadt) wurde wahrscheinlich Anfang des 15. Jahrhunderts (1406) von Maciot de Béthencourt gegründet. Teguise war bis 1852 Inselhauptstadt und wurde dann durch den Küstenort Arrecife ersetzt.

In der Nähe befindet sich auch der Vulkan Guanapay mit der Festung Castillo de Guanapay. In der Vergangenheit diente sie zum Schutz vor Piratenangriffen.

Content_480x_FundacionCeaser_.jpgDer größte Ort der Gemeinde Teguise ist Costa Teguise. Die Siedlung wurde für touristische Zwecke erbaut und zählt zu den drei großen Touristenzentren auf Lanzarote. Dort findet man vor allem Hotelblocks, Appartements und künstlich angelegte Grünflächen. Die Strände von Costa Teguise sind ebenfalls künstlich angelegt.

Tahiche ist der dritte große Ort der Gemeinde. Nahe Tahiche befindet sich die Fundación César Manrique. Sie ist im ehemaligen Wohnhaus des Inselkünstlers, das teilweise in Lavahöhlen integriert wurde, untergebracht.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten der Gemeinde sind der Kakteengarten Jardin de Cactus in Guatiza, das Landwirtschaftsmuseum Museo Agrícola El Patio in Tiagua und die Insel La Graciosa.

Der Hauptort Teguise

Content_480x_Teguise_.jpgIn Teguise findet der Reisende das »alte« Lanzarote vor. Die ehemalige Hauptstadt der Insel gehört zusammen mit Betancuria auf Fuerteventura zu den ältesten spanischen Städten auf den Kanaren. Auch nach der Ablösung als Hauptstadt 1852 durch Arrecife hat Teguise nichts von seiner Pracht verloren. Heute ist die Stadt das kulturelle Zentrum Lanzarotes. Paläste aus der Kolonialzeit, pittoreske Gassen und imposante Kirchen prägen das Stadtbild und locken die Touristen von den Pools und Stränden ins Landesinnere.

mehr über Teguise erfahren Sie unter Lanzarote die schönsten Orte - weiterlesen

Unbedingt ansehen:

  • Content_480x_CastilloBarbara_.jpgDie Zisterne aus dem 15. Jh. auf der Plaza La Mareta
  • Plaza de la Constitución mit der Kirche Nuestra Señora de Guadalupe und dem Palacio Spinola
  • Die Klöster Convento de San Francisco und Convento de Santo Domingo.
  • Die Festung Castillo de Santa Bárbara, auch bekannt als Castillo de Guanapay.

Orte der Gemeinde Teguise

  • Costa Teguise (6.324 Einwohner)
  • Tahiche (3.751 Einwohner)
  • Villa de Teguise (1.625 Einwohner)
  • Guatiza (847 Einwohner)
  • Nazaret (925 Einwohner)
  • Caleta de Famara (837 Einwohner)
  • La Graciosa (648 Einwohner)
  • Soo (615 Einwohner)
  • Tao (561 Einwohner)
  • Los Valles (409 Einwohner)
  • Mozaga (376 Einwohner)
  • Muñique (366 Einwohner)
  • Tiagua (308 Einwohner)
  • Teseguite (284 Einwohner)
  • Los Cocoteros (256 Einwohner)
  • Las Caletas (138 Einwohner)
  • El Mojón (107 Einwohner)
  • Las Cabreras (106 Einwohner)
  • Caleta de Caballo (126 Einwohner) 
  • Tomaren (61 Einwohner)
  • Las Laderas (58 Einwohner)
  • Los Ancones (44 Einwohner)
  • Charco del Palo (26 Einwohner)