Reisezeiten

Begünstigt durch Passatwind und Kanarenstrom herrscht auf der Insel ein ganzjährig beständig mildes Klima. Deshalb eignet sich Lanzarote über das gesamte Jahr hinweg für eine Urlaubsreise.
Lanzarote bietet ganzjährig das ideale Wetter für die Ausübung jeder Outdoor-Sport- bzw. Freizeitaktivität. Etliche Sportler nutzen das beständige Klima, um ihr Training auch im Winter fortzusetzen. Im Norden ist der Trainingseffekt bei bisweilen starken Winden dann am größten, wenn sie als Gegenwind blasen.
Für viele nord- und mitteleuropäische Urlauber sind die Wintermonate die beliebteste Zeit für den Besuch auf Lanzarote, da selbst die kühlen Winterverhältnisse auf Lanzarote im Vergleich zu ihren Heimatländer immer noch sehr warm und fast sommerlich sind.

In den Wintermonaten regnet es auf Lanzarote, im Allgemeinen und speziell im Norden etwas häufiger. Kommt es gar zu länger anhaltendem Regen, blüht die nördliche Landschaft im Frühling in wunderschönen Farben auf. Im Inselnorden kann es während des Winters, vor allem in höheren Gefilden, durchaus frisch werden. Reist man zu dieser Jahreszeit nach Lanzarote, empfiehlt es sich, auch wärmere Kleidung mitzunehmen. 

Tipp:

Im Winter eignet sich aufgrund der höheren Zahl an Sonnentagen besonders der südwestliche Teil der Insel als Reiseziel.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.