Geographie

Bild zum Thema Geographie
Lanzarote ist vulkanischen Ursprungs und ist von erstarrten Lavaströmen mit extravaganten Felsformationen aus den Eruptionen geprägt. Die spektakuläre Landschaft im Norden umfasst die Bergketten von Famara. Südlich wird das Famara-Massiv durch die Wüste El Jable abgelöst.

Infrastruktur

Bild zum Thema Infrastruktur
Das sehr gut ausgebaute Straßennetz erlaubt schnelle und bequeme Autoreisen in fast alle Orte Lanzarotes. Die einzige Autobahnverbindung besteht zwischen dem Flughafen und Arrecife. Eine gut ausgebaute Schnellstraße im Süden verbindet Playa Blanca und Yaiza.

Verwaltung & Bevölkerung

Bild zum Thema Verwaltung & Bevölkerung
Sitz der Inselregierung (Cabildo Insular) ist die Hauptstadt Arrecife, die mit ca. 59.000 Einwohnern auch die größte Kommune auf Lanzarote darstellt. Lanzarote gehört zur spanischen Provinz Las Palmas de Gran Canaria in der Region Las Canarias.

Die Menschen von Lanzarote

Bild zum Thema Die Menschen von Lanzarote
Lange bevor die ersten europäischen Seeleute auf den Kanarischen Inseln ankamen, waren alle sieben Inseln bewohnt. Der Begriff Guanchen stammt aus der ausgestorbenen Sprache der Eingeborenen und setzt sich aus guan (Mensch) und che (weißer Berg) zusammen, was sich sehr wahrscheinlich auf den schneebedeckten Gipfel des Teide auf Teneriffa bezieht.

Essen & Trinken

Bild zum Thema Essen & Trinken
Die Kanarischen Inseln verbinden die traditionelle spanische Küche mit afrikanischen und lateinamerikanischen Einflüssen. Es gibt einige vom Festland importierten Gerichte, aber der ursprüngliche Geschmack kann nur in Insel-Spezialitäten gefunden werden. Abseits der Standards der spanischen Küche gibt es eine echte lokale Küche auf Lanzarote.

Kunst

Bild zum Thema Kunst
Die ältesten kunsthistorischen Funde auf Lanzarote werden den Ureinwohnern, den Guanchen, zugeschrieben. Einige Keramikgefäße dieser alten Kultur sind bis heute erhalten. Die Gefäße sind mit Verzierungen geschmückt, die einen Rückschluss auf die Berber-Kultur erlauben. Berber-Völker sind aus Afrika stammende ethnische Gruppierungen.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.