• slide
  • slide
  • slide
  • slide

Gemeinde Tías

Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln

Provinz: Las Palmas de Gran Canaria

Insel: Lanzarote

Einwohner: 18.263 (1. Januar 2007)

Fläche: 61,41 km²

Bevölkerungsdichte: 297,39 Einwohner/km²

Postleitzahl: E–35510 (Puerto del Carmen); E–35571 (Macher); E–35572 (Tías) 

Gemeindeverwaltung: Tel.: +34 928 833 619

Lage: 28° 57'N . 13° 39'W

DEr Hauptort Tías

Tías ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde (municipio) im Südosten Lanzarotes. Obwohl eine der ältesten und in der Vergangenheit bedeutenden Städte der Insel, findet sich Tías häufig nur noch als Randeintrag in Reiseführern. Dominiert wird die Gemeinde durch den Küstenort Puerto de Carmen, dem unbestrittenen Touristenzentrum.

Tías ist Spiegelbild der wechselhaften Geschichte und Entwicklung Lanzarotes. Urkundliche Erwähnung findet der Ort in den Unterlagen einer Volkszählung im Jahr 1493. Es gibt aber Hinweise, dass das Gebiet auch in vorspanischer Zeit besiedelt gewesen ist, schon aufgrund der guten strategischen Lage mit Blick auf die Küste.

Im Verlauf der Jahrhunderte konnte Tías als wichtiger Handelsplatz ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Die verheerenden Vulkanausbrüche in den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts ließen die Bevölkerungszahl sprunghaft durch die den Lavaströmen entfliehenden Bauern der Umgebung ansteigen. Ein abruptes Ende fand diese Phase mit dem Aufstieg Arrecifes als bedeutendem Hafen und neuer Hauptstadt. Stadt und Gemeinde waren plötzlich Hinterland und ihr Wohlstand verschwand. Erst mit dem ab 1970 aufkommenden Massentourismus konnte das Municipio eine wirtschaftliche Auferstehung feiern. Davon profitiert auch Tías als Hauptort.

Viele Nord- und Mitteleuropäer haben, angelockt vom Tourismusboom, ihre wirtschaftliche Zukunft in diesem Gebiet gesucht. Auch wenn sie ihren Geschäften in Puerto del Carmen nachgehen, so bevorzugen sie doch das vergleichsweise ruhigere Tías zum Leben. Das Municipio verfügt zweifelsfrei über den höchsten Anteil niedergelassener Ausländer. Schätzungen zufolge sollen von allen, in der Hand von Ausländern befindlichen, Immobilien auf der Insel, rund 60 % in der Gemeinde Tías liegen.

Ein wachsendes Angebot hochwertiger Ferienunterkünfte, die Nähe zum Flughafen und dem Golfplatz von Puerto del Carmen, ein attraktives kulturelles Angebot und das authentische Flair führen zur zunehmenden Beliebtheit von Tías als Reiseziel.

Eine gute Reisezeit ist der Juni. Dann wird in Tías mit Unterstützung aus allen anderen Orten gefeiert, was das Zeug hält. Den Start machen die Feierlichkeiten zu Ehren San Antonios. Den Höhepunkt erreichen die Feierlichkeiten zu San Juan. Dann feiert die ganze Insel mit Musik, Tanz, Jahrmärkten und Feuerwerken.

Feriengebiet Tías

Die Gemeinde Tías liegt im südöstlichen Teil der Insel. Hauptort ist der gleichnamige Ort Tías. La Geria, Naturpark und Weinanbaugebiet, liegt im nördlichen Teil der Gemeinde. Das Municipio hat den größten Ausländeranteil aller Gemeinden, dieser liegt bei 38,5 Prozent (Stand November 2006).

Der Hauptort Tías liegt nördlich des Ferienortes Puerto del Carmen auf einer Anhöhe. Vom Ort aus hat man eine wunderschöne Sicht auf die Küste und den Atlantik. Die meisten Urlauber nutzen Tías lediglich wegen seiner Durchfahrtstraße. Daher findet man wenige Touristen im Ort. Dennoch leben dort etliche Ausländer, die sich auf Lanzarote niedergelassen haben. Das erklärt unter anderem den hohen Ausländeranteil der Gemeinde.

Die beiden Kirchen des Ortes sind interessante Sehenswürdigkeiten und zeigen den ursprünglichen kanarischen Baustil. Die bekanntesten Feste in Tías sind:

Nahe Tahiche, im Dorf Conil, befindet sich die Kunstwerkstatt Taller de Arte. Dort wird zeitgenössische Kunst ausgestellt. Im Tal La Vega de Tegoyo finden sich alte Herrenhäuser im Kolonialstil. Der Anblick der mächtigen Häuser ist besonders für Architekturfreunde ein lohnenswertes Erlebnis. Die größte Ortschaft der Gemeinde Tías ist die Reißbrett-Siedlung Puerto del Carmen. Sie ist das größte und wichtigste Touristenzentrum auf Lanzarote. Das Bild der Ortschaft wird durch etliche Hotel- und Apartmentanlagen geprägt. Der Ort bietet Betten für etwa 30.000 Menschen. Des Weiteren gibt es Restaurants, Fotoläden, Bars, Supermärkte, Boutiquen und Spielhallen. Puerto del Carmen ist der Ausgangsort des alljährlich im Mai stattfindenden Ironman Lanzarote (Ironman Lanzarote Canarias).

OrtE der Gemeinde Tías

  • Puerto del Carmen (10.315 Einwohner)
  • Tías (5.319 Einwohner)
  • Macher (982 Einwohner)
  • La Asomada (831 Einwohner)
  • Masdache (335 Einwohner)
  • Conil (303 Einwohner)
  • Vega de Tegoyo (178 Einwohner)