Baden

Für Badeurlauber bietet Lanzarote wunderschöne Strände und Buchten. Das durchweg milde Klima erlaubt ganzjährigen Badespaß. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen vor der Küste Lanzarotes belaufen sich auf etwa 20 °C.
Das laue Klima lockt deshalb etliche Badegäste aus verschiedensten Ländern an. An einigen Tagen, vor allem im Winter, kann es jedoch relativ kühl werden. Dies kann man insbesondere im Norden spüren. Deshalb empfehlen sich südliche Küstengebiete für den »winterlichen« Badeurlaub. Den ständig wehenden Wind sollte man gerade im Winter nicht unterschätzen. Die Vielfalt der Strände auf Lanzarote ist fulminant. Diese Vielseitigkeit erstreckt sich hierbei von weißen Sandstränden bis hin zu naturbelassenen Lavastein-Buchten. Die wohl beliebtesten Strände derzeit sind die Playas Papagayo im Süden der Insel.
Damit das Baden auf Lanzarote zum Vergnügen wird und nicht in einer Katastrophe endet, sollte man folgende Dinge beachten. An einigen Stränden der Insel, insbesondere an der Westküste, herrschen kraftvolle Unterströmungen. Diese sind selbst für erfahrene Schwimmer mitunter lebensgefährlich! Daher ist es ratsam, auf die Flaggen an den Stränden zu achten. Die Fahnen geben die allgemeine Gefährlichkeit für Badebesucher an.
  • Rot – absolutes Badeverbot
  • Gelb – Vorsicht beim Baden
  • Grün – Baden ohne Gefahr  
An unbewachten Strandabschnitten empfiehlt sich größte Vorsicht.  
Wenn man lieber abseits des Meeres baden will, kann man den Aquapark in Costa Teguise besuchen. Der modern ausgestattete Badepark brilliert mit einer reichlichen Anzahl an Rutschen und kinderfreundlichen Aktivitäten.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.