zur Übersicht

Wandern auf Lanzarote

Wandern auf Lanzarote

Wandern ist sicherlich der beste Weg, um die lanzarotenische Landschaft hautnah kennenzulernen.
Die spektakuläre Vulkanlandschaft der Insel garantiert erlebnisreiche Ausflüge und prägende Eindrücke.
Das heutige Landschaftsbild Lanzarotes wurde maßgeblich durch die Vulkanausbrüche des 18. und 19. Jahrhunderts geprägt. Infolge der Ausbrüche wurden große Teile der Insel mit Lavamassen bedeckt. Das dadurch entstehende Panorama ist sicherlich einzigartig.
Dabei gestaltet sich die Landschaft der Insel durchaus widersprüchlich. Der südliche Teil der Insel wird von einer überwiegend trockenen Landschaft geprägt, während im Norden mitunter weite grüne Flächen zu erkennen sind.
Die Wandermöglichkeiten auf Lanzarote gestalten sich gut. Die meisten Touren gelten als leicht bis mittelschwer und sind daher auch von wenig erfahrenen Wanderern begehbar. Lanzarote ist vergleichsweise flach und daher sehr trocken. Deshalb empfiehlt es sich, bei jeder Tour ausreichende Wasservorräte mitzunehmen.
Einige Gegenden der Insel sind verlassen und menschenleer, was eine ursprüngliche Landschaft garantiert. Dies bedeutet aber auch, dass in diesen Gebieten keine Hilfe von anderen in Anspruch genommen werden kann. Daher empfiehlt es sich, nicht alleine zu laufen und im Vorhinein ausreichende Informationen über die möglichen Wanderwege zu beschaffen.
Auf Lanzarote werden diverse geführte Wandertouren angeboten. Während dieser Touren erhält man ausführliche Informationen über die Landschaft und die Kultur Lanzarotes. Mitunter bieten die Unternehmen neben An- und Abreisemöglichkeiten auch Unterkünfte zur Vermietung an. Nähere Informationen finden Sie bei den jeweiligen Veranstaltern.
nächste Wanderung
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.