Los Hervideros

Die Lava- und Felsküste Los Hervideros liegt im Südwesten von Lanzarote, zwischen El Golfo und Salinas de Janubio. Während der großen Vulkanausbrüche von 1730 bis 1736 flossen die Lavamassen der Montañas del Fuego in das Meer und erstarrten schnell. So formte sich die kurios aussehende Felsformation Los Hervideros.
Aufgrund des starken Westküstenwinds bilden sich regelmäßig hohe Wellen, welche gegen die Felsformationen schlagen und als meterhohe Fontänen in die Luft schießen. Dadurch formten sich im Laufe der Zeit Höhlen und Grotten.
Auf schmalen Felswegen können die Besucher durch diesen Höhlenkomplex laufen, um sich die spektakulären Fontänen aus nächster Nähe anzuschauen. Mittlerweile wurden in den Höhlen auch Plattformen und gesicherte Balkone errichtet, um die Sicherheit der Touristen zu gewährleisten. Die Aussicht auf das Meer, die man auf den Balkonen genießen kann, sollte man sich nicht entgehen lassen. Bei starkem Westwind ist ein Besuch des Los Hervideros besonders zu empfehlen und garantiert unvergessene Momente.

In Verbindung mit den Orten El Golfo und Salinas de Janubio gestaltet sich ein schöner Tagesausflug. Bevor man Los Hervideros besucht, sollte man sich über Windstärke und Windrichtung informieren, um sicherzustellen, dass man auch tatsächlich die brandenden Welle erleben kann.

Anreise

Los Hervideros erreicht man am besten mit dem Auto über die Straße von Janubio nach El Golfo. Der Weg ist ausgeschildert.
Ein abschließender Hinweis: Bei starkem Wellengang muss man damit rechnen, dass einen der eine oder andere Spritzer Gischt erwischt. Entsprechende Bekleidung ist ratsam.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.