Einreise

Die Kanarische Insel Lanzarote gehört politisch zu Spanien und folglich zur EU. Grenzkontrollen sind seit dem Schengener-Abkommen (grob: Aufhebung der Grenzkontrollen innerhalb der EU) abgeschafft. Deshalb wird ein Reisepass nicht mehr benötigt. Trotzdem sollte man immer einen gültigen Personalausweis zu Identifikationszwecken mitführen.
Ein gültiger Ausweis kann unter anderem beim Buchen eines Hotels oder Mietwagens und beim Geldwechseln verlangt werden.
Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten Lanzarote zu erreichen.
Die beliebteste, weil schnellste, Methode ist die Anreise mit dem Flugzeug.
Viele Chartergesellschaften bieten von den großen Flugplätzen Deutschlands ausgehende Flüge zur Insel an.
Die Flugdauer beträgt in etwa vier Stunden. Der Flughafen Lanzarotes befindet sich circa fünf Kilometer westlich der Inselhauptstadt Arrecife.
Öffentliche Verkehrsmittel (Busse) und Taxis stehen am Flughafen bereit.

Die zweite Möglichkeit ist die Anreise mit dem Schiff.
Die Strecke Cádiz (spanisches Festland) – Arrecife wird einmal pro Woche mit einem Schiff der Reederei Trasmediterránea befahren. Die Dauer der Schiffsreise beträgt in etwa 1 ½ Tage.
Tiere und Einreise
Beabsichtigt man Tiere nach Lanzarote mitzunehmen, benötigt man seit 2004 den sogenannten EU-Heimtierpass. In ihm sind genaue Angaben über das Haustier vermerkt, wie Rasse, Geschlecht, Alter und seine Kennzeichnungsnummer.
Die Ausweise werden von (durch die Bundestierärztekammer) legitimierten Tierärzten ausgestellt. Voraussetzung für die Gültigkeit des Passes ist eine Tollwutimpfung des Tieres. Diese wird vom Arzt mit einem Vermerk auf dem Heimtierpass bescheinigt.
Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Tierarzt.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.