• Die Geschichte des Salzes

    Die Geschichte des Salzes

    Die ältesten Salinen der Kanaren finden sich wohl auf Lanzarote. Die Salinen Salinas de Río am Fuße der Famara-Klippen wurden wahrscheinlich schon von den alten Römern benutzt.

  • Ironman auf Lanzarote

    Ironman auf Lanzarote

    Der Wettbewerb hat seinen Ursprung auf der Inselgruppe Hawaii im Pazifischen Ozean, wo 1978 der erste Ironman (in etwa: Eiserner Mann) stattfand.

Salz und Salinen auf den Kanarischen Inseln

Heutzutage erfüllen die veralteten Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke, da die vergleichsweise mühsame Herstellung dieser Salinenform ineffizient wurde.
Die meisten der Anlagen sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem durch ihre skurrile Optik. Alle Salinen des Archipels sind Meerwassersalinen. In diesen küstennahen Anlagen beförden Pumpensysteme das Meerwasser in verschiedene Becken, in welchen es verdunstet. In der Folge übersättigt das Wasser mit Salz und dieses wird auskristallisiert.
Die größten und bedeutendsten Salinen waren und sind jedoch die Salinas de Janubio, mit einer Ausdehnung von fast 50.000 m². Sie wurde inzwischen, mithilfe von Subventionen, für touristische Zwecke reaktiviert.

Ironman auf Lanzarote

Der Ironman auf Lanzarote (Ironman Lanzarote Canarias) wurde 1992 das erste Mal auf Lanzarote ausgetragen. Die Sportveranstaltung findet jährlich im Mai statt und hat ihren Ausgangspunkt in Puerto del Carmen. Die zu absolvierende Distanz entspricht, abgesehen von kleineren Abweichungen, dem Standard des Wettbewerbs.
Die Disziplinen in ihrer Reihenfolge und der zu bewältigenden Distanz:
  • Schwimmen (3,86 Kilometer)
  • Radfahren (180,2 Kilometer)
  • Laufen (42,195 Kilometer)